artbahn-web03

ARTBAHN 96 / 16

Wir nehmen mit der artbahn am Wettbewerb um den Deutschen Kulturförderpreis 2016 teil. 

"Mit seinen Partnern Süddeutsche Zeitung und Handelsblatt vergibt der Kulturkreis jährlich den Deutschen Kulturförderpreis für im Kulturbereich engagierte Unternehmen oder unternehmensnahe Stiftungen. 87 Bewerbungen sind eingegangen und zeigen die ganze Bandbreite unternehmerischer Kulturförderung in Deutschland."*1  

In diesem Jahr sind wir dabei: Link

artbahn-Förderpreis:
Die Rheinbahn hatte 2012 zum fünften Mal den artbahn-Förderpreis für Künstler, Designer und Fotografen ausgeschrieben. Ursprünglich entstand die Idee zu diesem Projekt im Jahr 1996 anlässlich des 100. Jubiläums des Unternehmens. Für das Thema „Stadt Düsseldorf“  suchte die Rheinbahn den besten Entwurf zur Gestaltung einer Niederflurstraßenbahn des Typs NF8U. Erstmals waren die Künstler aufgefordert, Flächen im Innenraum der Bahn ebenfalls mit in die Gestaltung aufzunehmen.

Von 1996 bis 2016 wurden 5 Preise (1996: Stefanie Aselmann / 1998: Hans Hoge / 2000: Hiroyuki Masuyama / 2005: Sybille Möller / 2012: Felix Baltzer) von der Rheinbahn ausgelobt. Die beliebteste Bahn jedoch war seit 2000 die "Hofgartenbahn" von Hiroyuki Masuyama. Sie ist bis heute im Stadtbild von Düsseldorf zu sehen. Als im Jahr 2014 der Sturm Ela über Düsseldorf wütete und im Hofgarten sehr viel Schaden angerichtet hatte, wurde stellvertretend dafür die Hofgartenbahn komplett saniert. Neu dabei ist unter anderem auch, dass im Innenraum für die Fahrgäste sehr viel über den Hofgarten – damals und heute – zu lesen ist. 
Mehr dazu unter: Link

*1 Website: Deutscher Kulturkreis e.V.

hold-the-line

ARTANDBUTTER

Das Projekt ARTANDBUTTER wurde 2015 ins Leben gerufen. Damit möchten wir Grundlagen, Netzwerke und Plattformen schaffen, um kreatives Schaffen und unternehmerisches Denken miteinander zu verbinden. Ausgangspunkt der Idee von ARTANDBUTTER war der Wunsch, Kreative in einem angemessenen Umfang in Lohn und Brot zu bringen. Zudem haben wir uns die Frage gestellt, wie… Weiterlesen

pascal_bruns-0320

AAB fragt Agnes Brigida Giannone

Drei Fragen an die Künstlerin Agnes Brigida Giannone. Sie lebt in Düsseldorf. Ihr Atelier befindet sich im Duisburger Atelierhaus Goldstraße. (1) Sie sind nicht nur Fotografin, sondern auch Architektin. Räume haben für Sie sicherlich noch einmal eine ganz andere Bedeutung als für andere Künstler. Wenn… Weiterlesen

Lea-Marie-Lepper

Kunststudentin Lea Marie Lepper neu bei AAB

Lea-Marie Lepper studiert im vierten Semester an der Kunstakademie Düsseldorf Bildhauerei bei Frau Prof. Franka Hörnschemeyer. Zuerst strebte die Studentin ein Medizinstudium an, jedoch als die Zusage für das Kunststudium kam, war Medizin für sie keine Option mehr, „denn im Kunststudium kann man von Beginn an geistige… Weiterlesen

rb-pascal-web

Japanisches Filmteam in Düsseldorf

Dokumentation über Hiroyuki Masuyama Vom 06. April bis 09. April 2016 war das TV-Team des japanischen Senders YTV  für das Programm ‚Gut – chikyubin‘  in Düsseldorf, um eine Dokumentation über den Künstler Hiroyuki Masuyama zu drehen. Der Künstler Hiroyuki Masuyama beschäftigt sich mit Zeit und Bewegung.… Weiterlesen

000

30 Jahre Bildhauerei Norbert Jäger

Ausstellungseröffnung am 29.11.2015 in Hamburg-Bergedorf Zitat aus der Eöffnungsrede zur Jubiläumsausstellung: …. "Seit über 30 Jahren ist der Stein – im speziellen der Marmor – der engste Freund und Seelenverwandte von Norbert Jäger. Der Bildhauer arbeitet zwar auch mit den Materialien Holz und Metall sowie allen… Weiterlesen

BBK-Seminar-2015

BBK Kunstforum Düsseldorf

Herbst-Seminare 2015: Existenzgründung und Projektmanagement Viele Künstlerinnen und Künstler konnten aus den Seminaren etwas für sich herausholen.  Im ersten Seminar drehte sich alles ums Ausstellungs- und Projektmanagement. Finanzmanagement und professionelle Controlling-Instrumente für Kunstschaffende von A wie Angebot bis Z wie Zeit- und Kostenkalkulation. Im zweiten Seminar ging es um den… Weiterlesen